Aktuelles
bei einem Einbruch in die Dorfkirche von Prohn, Landskreis Vorpommern-Rügen wurden 5 barocke Holzskulpturen und zwei Wappenschilde gestohlen

Skulpturendiebstahl aus der Dorfkirche Prohn!

Zwischen dem 19. und 22. September 2019 wurde gewaltsam in die Dorfkirche Prohn eingebrochen. Gestohlen wurden insgesamt fünf Holzskulpturen und zwei gegossene Wappenschilde. Vier der Skulpturen stammten von einem im 19. Jahrhundert abgebrochenen Altarretabel von 1756/58 des Stralsunder Bildhauers Jakob Freese (1720-1768). Ein Engel und zwei Evangelistenfiguren standen in einer Nische an der Südwand, ein zweiter ursprünglich zugehöriger Engel lag stark beschädigt im Beichtstuhl. Auch diesen stark vom Holzwurm angegriffenen Engel mit abgebrochenen Gliedmaßen nahmen die Diebe mit. Außerdem den Torso eines Pultengels von Elias Kessler aus der Zeit um 1725 und zwei gegossene Wappenschilde aus dem 18. Jahrhundert. Hinweise werden an die Polizei in Stralsund bzw. an die Kirchengemeinde in Prohn erbeten.
Prohn, Evangelist Matthäus, 1756/58 Jakob Freese, Stralsund, Höhe ca. 85 cm, gestohlen September 2019
Der im Beichtstuhl lagernde stark beschädigte Engel wurde ebenfalls gestohlen. Die Skulptur ist sehr stark durch Anobien (Holzwurm) geschädigt, Leimverbindungen sind gelöst, die abgefallenen Arme lagerten neben dem beschädigten Torso. Jakob Freese, Stralsund 1756/58. Der Engel stand ursprünglich wie die anderen Figuren Jakob Freeses auf dem im 19. Jahrhundert abgebrochenen Altarretabel der Dorfkirche
Prohn, Torso des Pultengels von Elias Kessler, um 1725, Höheca. 95 cm, gestohlen im September 2019
Sargschild Carl Georg von Sodenstern (1698-1750) und Margaretha von Sodenstern, geb. von Scheven (1663-1742) gestohlen September 2019, Größe 35,5 x 48,5 cm
Evangelist Lukas, Jakob Freese 1756/58, Höhe ca. 87 cm
gestohlen September 2019
Prohn, barockes Wappenschild, wohl von einem Sarg stammend, 22 x 22,5 cm, gestohlen im September 2019

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108767/4383087